Landwirtschaftssektor

Auch im Landwirtschaftssektor wurden bereits hunderttausende Quadratmeter Böden von Viehställen, Maschinenhallen, Fahrsilos, Gülle-/Jauchegruben, Getreidelagern etc. mit unseren Fasern bewehrt.

Je nach Anforderung kommen im Wesentlichen zwei Fasertypen zum Einsatz. Für niedrige bis mittlere Belastungen empfiehlt sich Fibrofor High Grade, eine speziell dafür entwickelte Spleissfaser, bei hohen Belastungen kommt hingegen Fibrofor Diamond zum Zug, eine Hochleistungs-Monofaser. Beide Fasertypen verteilen sich schnell und ohne Verklumpung im Beton und lassen sich sehr gut in die Oberfläche einarbeiten. Zusätzlich zu ihrer Funktion als Stahlersatz optimieren beide Fasern nachweislich das Schwindverhalten des Betons.

Für den Landwirtschaftssektor sind synthetische Fasern besonders ideal, da sie beständig sind gegen aggressive Flüssigkeiten (Fäkalien) und zudem die Verletzungsgefahr für die Tiere eliminieren.

Bei Bedarf erstellen unsere Ingenieure eine kostenlose, statische Bemessung, basierend auf den neuesten Standards (Eurocode 2).

Flyer Fibrofor High Grade und Diamond für Industrieböden

123
Wesentliche Vorteile
Kostensenkung durch Eliminierung/Reduktion der Stahlbewehrung
Kein oder massiv reduzierter Verlegeaufwand für Stahlbewehrung
Einfaches Handling dank geringem Gewicht
Keine Verletzungsgefahr für Tiere
Fäkalienbeständig
Statische Bemessung nach Eurocode