Nassspritzbeton in Tunnels und Minen

Als Alternative zu Stahlfasern entwickelten wir zusammen mit der Empa unsere weltweit patentierte bikomponente Makrofaser Concrix.

Umfangreiche Tests belegen

  • das exzellente Arbeitsvermögen gemäss EFNARC-Richtlinie: über 1000 J mit nur 4.5 kg Concrix/m3 bei 25 mm Verformung   (abhängig von der Betonrezeptur)
  • die Verhinderung des Kriechens im Verbund (Langzeittest über mittlerweile 1500 Tage)
  • die Beständigkeit gegen aggressive Wässer (Tausalz, Sulphat). 

Weitere Vorteile von Concrix sind ein geringer Rückprall und demzufolge ein geringerer Faser- und Betonverbrauch sowie praktisch kein Verschleiss an Schläuchen und Düsen. 

Flyer Spritzbeton

Wesentliche Vorteile
Hervorragendes Arbeitsvermögen schon bei geringer Fasermenge
Deutlich geringerer Faser- und Betonverbrauch dank weniger Rückprall im Vergleich zu Stahlfasern
Reduktion der Arbeitszeit durch schnelleren Schichtstärkenaufbau
Schont Maschinen, Schläuche und Düsen und erhöht so deren Lebensdauer
Sichereres und einfacheres Handling als mit Stahl
Keine Verletzungsgefahr durch hervorstehende Fasern
Keine Schäden Kabeln, Schläuchen etc. durch abstehende Fasern
Lange Lebensdauer (korrosionsbeständig, alkalibeständig, kein Kriechen)