Geschichte

1878

Adolf Arnheiter eröffnet ein Ladengeschäft für Kolonialwaren und Seilerwaren an der Schmiedgasse in St.Gallen, Schweiz

1912

Verlegung des Geschäfts an die Gübsenstrasse, dem heutigen Firmendomizil der Fortatech AG und Brugg Contec AG

1969/1970

Betriebsvergrösserung durch einen Fabrikationsneubau und der längsten Seilerbahn Eruopas

1970

Die Kabelwerke Brugg werden Hauptaktionärin der Arnheiter AG

1976 

Goldmedaille an der Internationalen Erfindermesse in Genf für die Verwendung von Kunststofffasern im Beton

1980 

Erhalt des Patentes für "Faserförmige Bewehrung für zement- und bitumengebundene Bauteile und Beläge"

1982

Verkauf der Arnheiter AG an Fatzer AG, Romanshorn

1983

Änderung des bisherigen Firmennamens in Fortatech AG

1992

Verkauf der Fortatech AG an die Gruppe BRUGG

2001

Zertifizierung nach ISO 9001:2008

2010

Gründung der Firma Brugg Contec AG für die Herstellung, Weiterentwicklung und den Vertrieb der Faserprodukte