Brugg Contec AG

Unser umfangreiches Wissen über den Einsatz von synthetischen Fasern geht zurück bis in die 70er Jahres des letzten Jahrhunderts, als die Firma Arnheiter AG (Forta Seilwerke), die später ein Teil der Brugg Gruppe wurde, ein Patent für „Faserförmige Bewehrung für zementgebundene Bauteile und Beläge“ erhielt.

Während die von Arnheiter AG erfundene und patentierte Faser anfänglich nur für die Schwundrissreduktion eingesetzt wurde, wurde die Technologie im Laufe der Jahre immer weiter und weiter entwickelt bis hin zu den heute erhältlichen synthetischen Hochleistungsfasern. Diese sind in der Lage, konventionelle Stahlbewehrung entweder zu reduzieren oder gänzlich zu ersetzen, immer basierend auf statischen Berechnungen nach aktuell gültigen Vorschriften und Normen. 

Im Jahr 2010 wurde das Faser-Know-how in die eigens dafür neu gegründete Firma Brugg Contec übertragen, welche für die Entwicklung neuer Hochleistungsfasern, deren Produktion und weltweite Vermarktung zuständig ist.

Unsere Philosophie:    Kunststofffasern wo immer möglich, 
                                      Stahlbewehrung wo unbedingt nötig.

Imageprospekt